Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

unser Fach der Pränatal- und Geburtsmedizin verändert sich weiterhin durchaus rasant. Besonders neue diagnostische Möglichkeiten wie die nichtinvasive Pränataldiagnostik mit immer breiterem Spektrum und Anwendung sowie die Konsequenzen der sich weiter entwickelnden Reproduktionsmedizin generieren neue Frage und schaffen auch neue Probleme und Herausforderungen. Zum anderen liegt in der Pränatal- und Geburtsmedizin der Schlüssel für Verständnis und Prävention sich später manifestierender Zivilisationskrankheiten.

Auch das Umfeld des Faches, bedingt durch veränderte soziologisch-demographische und juristische Rahmenbedingungen, hat sich auch in Hinblick auf die Ausbildungs- und Nachwuchssituation unseres Fachs verändert.

Unser Leipziger Symposium möchte dem mit einer Reihe von hochkarätigen Vorträgen Rechnung tragen, in dem wir Kern- und übergreifende Gebiete von ausgewiesenen Experten behandeln lassen.

Das Vortragsprogramm wird flankiert von Seminaren und Kursen zu praxisrelevanten Thema der Ultraschalldiagnostik und des Kreißsaal-Handwerks. Wir hoffen dass dieses Format auch für 2018 wieder eine gute Standortbestimmung anbietet - und sowohl niedergelassene Kollegen als auch Kliniker anspricht.

Wir würden uns freuen, Sie auch beim 4. Leipziger Symposium für Pränatal- und Geburtsmedizin begrüßen zu können und hoffen auf einen intensiven Erfahrung– und Gedankenaustausch!

Prof. Dr. med. Holger Stepan Prof. Dr. med. Renaldo Faber